DE | EN | FR

Overlay

Forschung & Entwicklung

Wir arbeiten sehr wissenschaftsnah und sind seit einigen Jahren aktiver Forschungspartner in Kooperationsprojekten, bei denen sogenannte kmUs (kleine und mittlere Unternehmen) im Rahmen von konkreten Forschungsprojekten öffentlich gefördert werden. In der Regel handelt es sich dabei um Anwendungsforschung, durch die Fragestellungen aus der Praxis erforscht werden und der schnelle Wissenstransfer in die Wirtschaft im Anschluss sichergestellt werden soll. Aktuelle Forschungsinhalte haben dabei insbesondere zum Ziel, Monitoringverfahren für den konstruktiven Ingenieurbau zu entwickeln („smart health monitoring“ SHM).

Darüber hinaus sind wir in zahlreichen projektbegleitenden Ausschüssen (pbA) von Forschungsprojekten im konstruktiven Ingenieurbau tätig und unterstützen wissenschaftliche Institute dabei, Forschungsinhalte praxisnah auszurichten.

Wir betreuen kontinuierlich studentische Abschlussarbeiten (z.B. Bachelorarbeiten, Masterarbeiten, Diplomarbeiten) und kooperieren dabei sowohl mit deutschen als auch mit internationalen Hochschulen.
zum Karrieportal

Die Verrotec GmbH ist Mitglied und aktiv tätig in folgenden drei Forschungsnetzwerken:

AM glass+

Additive Fertigungsverfahren des Werkstoffes Glas (3D-Druck von Glas)

Inhalt: Glas wird zum freigeformten konstruktiven Werkstoff. Freiform-Glasprodukte sollen wirtschaftlich und großformatig hergestellt werden.

KLEBTECH

Qualitätssicheres Kleben im konstruktiven Ingenieurbau            

Inhalt: Herstellung, Berechnung, Qualitätsüberwachung von tragenden Klebfugen.

BauProPapier

Bauprodukte mit Papier                                                                           

Inhalt: Entwicklung von tragenden Bauteilen zu einem großen Anteil aus Papier (als Sandwich, gefaltet, gewickelt etc.) unter Berücksichtigung u.a. bauphysikalischer Aspekte, Anforderungen aus dem Brandschutz, Feuchteschutz und der Standsicherheit.

Folgende Forschungsprojekte werden derzeit durch die Verrotec GmbH als Projektpartner bearbeitet:

Forschungsvorhaben "Patch Patrol"

Qualitätssicherung und Monitoring von geklebten Patches im Stahlbau

Zustandsüberwachung instandgesetzter Stahlbrücken durch faseroptische Sensortechnik.

Laufzeit: ab 01.07.2021 bis 30.06.2023 (2 Jahre)

Förderung: BMWi – Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)

Projektpartner: 

  • Technische Universität Braunschweig, Institut für Füge- und Schweißtechnik
Foschrungsvorhaben "Glassbrace"

Aussteifende Glaselemente für außenseitige Ergänzungen (Balkone) der Gebäudehülle

Entwicklung alternativer Möglichkeiten, nachträglich angefügte Erker, Balkone und Loggien durch Ansatz der schubaussteifenden Wirkung der Glasbrüstung optisch ansprechend zu gestalten; dadurch Verzicht auf Zugstäbe und Pfosten aus Stahl.

Laufzeit: ab 01.01.2020 bis 31.03.2022

Förderung: BMWi – Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)

Projektpartner: 

  • BONDA Balkon und Glasbau GmbH
  • TU Dresden, Institut für Baukonstruktion
  • Thiele Glas Werk GmbH
Forschungsvorhaben „Kleb-FOS“

Entwicklung eines Monitoringverfahrens auf Grundlage der faseroptischen Messtechnik zur Zustandserfassung der Fugen von strukturellen Klebverbindungen im konstruktiven Ingenieurbau

Ziel ist die Erfassung von Dehnungszuständen von geklebten Verbindungen über faseroptische Sensoren, die in der Klebstofffuge vorgesehen werden (in-situ und zerstörungsfrei).

Laufzeit 01.01.2019 bis 30.06.2021 (2,5 Jahre)

Finanziert wird das Projekt durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), es handelt sich um ein ZIM-Kooperationsprojekt der AiF Projekt GmbH (Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen).

Forschungsvorhaben „BiGla“ (2019 abgeschlossen)

Entwicklung eines mobilen Gerätes als Funktionsmuster zur Bewertung des aktuellen ,in situ‘-Spannungszustandes im Glas

Ziel ist die Entwicklung eines handlichen Messgerätes, bei dessen Einsatz konkrete Spannungszustände im Glas auf der Grundlage der Spannungsoptik erfasst werden können. Damit wird es möglich werden, kritische Beanspruchungen im Glas „in-situ“ und zerstörungsfrei zu detektieren und Handlungsempfehlungen auszusprechen.

Laufzeit ab 01.04.2017 bis 31.03.2019 (2 Jahre)

Finanziert wird das Projekt durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), es handelt sich um ein ZIM-Kooperationsprojekt der AiF Projekt GmbH (Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen).

Forschungsvorhaben „SENSOTEK“ (2021 abgeschlossen)

Sensorischer Klebstoff zur Schadensdetektion im konstruktiven Glasbau

zum Projektsteckbrief als PDF-Datei

Im Rahmen des Projektes soll ein neuer, mikrokapselgefüllter Klebstoff erforscht werden, der bei Überbeanspruchung optische Veränderungen zeigt und dadurch Fehlstellen und Überbeanspruchungen der Fuge detektierbar gemacht werden können.

Laufzeit ab 01.08.2017 bis 31.07.2020 (3 Jahre)

Finanziert wird das Projekt durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), es handelt sich um ein Verbundprojekt KMU-innovativ (Projektträger VDI Technologiezentrum).

Fragen? Kontaktieren Sie mich!

  • Dr.-Ing. Mascha Baitinger

    Dr.-Ing. Mascha Baitinger

    0049 (0)6131 / 617 134 -0

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Outlook Visitenkarte